Verkehrszeichen korrekt befestigen

Jeder kennt ihre Bedeutung - jeder weiß wie sie aussehen: Verkehrszeichen sind allgegenwärtig und um aufzufallen mit hoher Signalwirkung gestaltet.
Genau umgekehrt verhält es sich mit der Befestigung dieser Verkehrszeichen. Unauffällig und möglichst unsichtbar sollte sie sein. In der Regel ist sie das auch, daher ist es für viele Menschen gar nicht so einfach, die ideale Halterung zum gewünschten Verkehrszeichen zu finden, wenn sie denn einmal eine kaufen müssen. Dabei ist das keine Hexerei, denn es sind nur wenige Punkte, die man wissen muss, um zielsicher die richtige Ausstattung zu wählen.

Was benötigt man, um das Verkehrszeichen aufzustellen?

Im gebräuchlichsten Fall eines klassischen Verkehrszeichen benötigt man zunächst natürlich das Zeichen selbst, eventuell den Fuß, meist ein Rohr und praktisch immer eine Lasche.

Die Lasche ist das Verbindungselement zwischen dem Schild und der Halterung.

Um einen sicheren Halt zu gewährleisten gilt die Regel: Jedes Verkehrszeichen wird immer mit 2 Laschen befestigt. Diese Laschen können gleich aussehen (wie zum Beispiel bei runden oder rechteckigen Zeichen) oder aber unterschiedlich groß sein (bei asymmetrichen Verkehrszeichen, wie etwa Gefahrenzeichen)

FOTO: A.Hussak

Verkehrszeichen-Halterung-Lasche-Besfestigungselement-Metall-Kleinteile
Üblicherweise werden pro Verkehrszeichen zumindest zwei Befestigungselemente angebracht. Ausnahmen: Zusatz- oder Kilometertafeln. 

Welche Lasche ist die passende?

Um das adäquate Befestigungselement zu finden muss man zwei Kriterien kennen:
Einerseits kommt es auf das Verkehrsschild an, genauer gesagt dessen Randform (C-Sign, Flach oder Alform), und andererseits auf den Rohrdurchmesser des Ständers bzw. Rahmens.
Die etwas sperrigen Artikelbezeichnungen beschreiben diese Dimensionen oftmals bereits. Man muss sie nur lesen können.

 FOTO: A.HussakVerkehrszeichen-Schild-Halterung-kaufen
Den besten Halt bieten zum Rohrdurchmesser passende Laschen mit Hohlprofil.

Kryptische Artikelbezeichnungen entschlüsseln

Um herauszufinden welches Befestigungselement man benötigt, ist es hilfreich das System zur Benennung der Laschen zu kennen. Eine typische Bezeichnung lautet zum Beispiel:
N 60 V KC 25
Das sieht wie ein sicheres Passwort aus, aber was bedeutet es im Klartext?

  • Das „N“ zeigt, dass es sich um eine Lasche handelt.
  • Steht danach noch ein kleines „d“ für „doppelt“ weiß man, diese Lasche ist für das beidseitige Anbringen von Schildern geeignet. In diesem Beispiel findet sich kein „d“, daher muss es eine einseitige Lasche sein.
  • Die folgende Zahl (in diesem Fall 60) gibt den Durchmesser des Rundrohrständers an, für den diese Lasche konzipiert ist. Das „V“ weist darauf hin, dass diese Ausführung verstärkt ist. Bei unverstärkten Varianten wird das „V“ einfach weggelassen.
  • Das „KC“ steht für die Art wie das Schild festgeklemmt wird. In diesem Fall steht es für eine Klemmschiene mit einem Schucherl.
  • Die abschließende Zahl (hier 25) bezeichnet die Profillänge in Zentimetern.

FOTO: A.Hussak

Verkehrszeichen-Lasche-kaufen-doppelseitig-zweifach-Befestigung

Gut zu erkennen: Diese doppelseitig angebrachten Befestigungselemente sind für flache Schilder optimal. Die Verkehrszeichen werden nicht festgeklemmt, sondern angeschraubt oder vernietet.
 

 

Hier geht es direkt zur breiten Auswahl an Laschen für Verkehrszeichen.

Sie suchen ein anderes Produkt rund um die Befestigung von Schildern? Hier ist der Link zu den günstigsten Angeboten diverser Befestigungssysteme für Verkehrszeichen.

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.